Spcae

Spcae

Spcae

Spcae

Next Exhibition, Bernhard Schobinger

 

Next Exhibition

Nach der Natur

Bernhard Schobinger

02.12.2022 - 24.12.2022

 

Opening

2. Dezember 17-20 Uhr

 

Closing event

Apéro mit dem Künstler:
Sonntag 11. Dezember 2022, 16-18 Uhr

 

Opening hours

Do-Fr: 14-18 Uhr
Sa: 12-16 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Bernhard Schobinger, 1946 geboren in Zurich, arbeitet in Richterswil. Seine Kreationen sind in Schweizer- und wichtigen internationalen Museen und Sammlungen in Australien, Holland, USA, Deutschland, Frankreich, England und Japan vertreten.
Bernhard Schobinger ist gelernter Gold- und Silberschmied – Zeichen gesetzt hat er in der avantgardistischen Ausrichtung der Schmuckkunst als Rebell, Erneuerer und singulärer Gestalter. Die von ihm verarbeiteten Materialien können, müssen aber nicht, wertvoll sein. Zu jedem Objekt existiert eine Geschichte über dessen Herkunft und Sinngehalt, die es verankert, und mit anderen Elementen verbindet. Dabei kann es sich um Meteorgestein, Knochen, Blitzableiter, Klaviertasten, Flaschenhälse, Metallfragmente von Dosen u.a.m. handeln, die durch die traumwandlerisch sichere Hand und einem am ZEN geschulten Geist eine fundamentale Transformation mit Gold, Silber und Edelsteinen erfahren. Schobinger vollzieht in seinem Schaffen eine Gratwanderung zwischen Schönheit und Antiästhetik, zwischen Wirklichkeit und Surrealität.
„Einer der ungewöhnlichsten Schmuckkünstler der Gegenwart, und einer der wichtigsten auch“ (Florian Hufnagel, Pinakothek der Moderne München). In der „Jewelry Bible“, die 1995 in Tokyo erschienen ist, figuriert Bernhard Schobinger als einer von zwei Schmuckkünstlern aus dem Westen.

 

BERNHARD SCHOBINGER, According to nature
December 2 to December 24, 2022
Opening: December 2, 5 p.m. to 8 p.m
Aperitif with the artist: Sunday, December 11, 2022, 4 p.m. to 6 p.m

Bernhard Schobinger, born in Zurich in 1946, works in Richterswil. His creations are represented in Swiss and important international museums and collections in Australia, Holland, USA, Germany, France, England and Japan. Bernhard Schobinger is a trained gold and silversmith - he has set standards in the avant-garde orientation of jewelry art as a rebel, innovator and unique designer. The materials he processes can, but do not have to, be valuable. Each object has a story about its origin and meaning, which anchors it and connects it with other elements. It can be meteor rock, bones, lightning rods, piano keys, bottlenecks, metal fragments from cans, etc., which experience a fundamental transformation with gold, silver and precious stones through the sure-footed hand and a mind trained in ZEN. In his work, Schobinger walks a tightrope between beauty and anti-aesthetics, between reality and surreality. "One of the most unusual jewelry artists of the present, and also one of the most important" (Florian Hufnagel, Pinakothek der Moderne Munich). In the "Jewelry Bible", which was published in Tokyo in 1995, Bernhard Schobinger figures as one of two jewelry artists from the West.

Gallery opening times: Thu + Fri 2pm-6pm, Sat 12pm-4pm

 

 

 

Spcae

Spcae

Bild Bernhard Schobinger

 

Bild Bernhard Schobinger

 

 

 

Spacer

Spcae